Link verschicken   Drucken
 

Die Paar Probleme....

08.12.2016

Die Weihnachtszeit ist da! Die Zeit, in der man viel Zeit zusammen verbringt. Eine gute Gelegenheit, um Probleme aufzuarbeiten.

 

Paare machen beim Sprechen über ihre Probleme sehr oft zwei Fehler. Lerne sie kennen, finde heraus was du tun kannst um sie zu vermeiden und lass' Liebe und Intimität zwischen euch wieder aufleben!

 

  1. „Es ist doch alles in Ordnung!“ Du findest zahlreiche Gründe, warum es dir eigentlich gar nicht schlecht geht. Deine Frau schaut dich nicht an, wenn du nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommt? Du kannst sie ja schlecht zur Begeisterung zwingen. Dein Mann hat mal wieder seinen halben Bart im Badezimmer hinterlassen, obwohl ihr vereinbart hattet, dass er ordentlicher wird? Ach, er hat halt jetzt viel im Kopf mit seiner Doktorarbeit.

     

  2. Wenn ihr streitet, wirst du richtig wütend. Du willst diesmal definitiv deinen Punkt vertreten! Du willst mehr Sex, aber wenn du das ansprichst, redet die Frau nur von sich? Das ist jetzt gerade gar nicht der Punkt und nervt dich nur noch mehr! Dein Mann beschwert sich über eure Kinder und wird dabei auch noch laut? Er versteht wirklich gar nichts, oder?

 

Um dieses Eskalationsmuster zu brechen, mach' erst einmal überhaupt nichts. Also, deine Frau schaut nicht auf. Sie murmelt nur ein „Hallo“ in sich hinein. Wie fühlst du dich dabei? Wütend. Traurig. Einsam. Nicht wertgeschätzt. Das ist im Moment deine Situation. So ist es jetzt gerade. Und du kannst erst einmal nichts tun, damit das aufhört. Bleibe bei diesen Gedanken und Gefühlen erst einmal ein, zwei Sekunden.

 

Dann fühle mal nach, ob du auch Freundlichkeit oder Liebe spüren kannst? Wenn ja, setz' dich doch langsam zu deiner Frau und schau' sie an. Vielleicht schaut sie dich dann auch an? Wenn ja, magst du nochmal sanft „Hallo!“ sagen und sie fragen, wie ihr Tag war? Oder magst du ihr davon erzählen, wie du dich eben gefühlt hast? Wenn du aber immer noch sauer bist, geh' ins Schlafzimmer, zieh' was Kuscheliges an, und gehe dem Ärger nach. Er kommt sicher nicht von einem Blick einer Frau auf diesem blauen Planeten. Was genau ist gerade passiert? Und wenn der Zeitpunkt günstig ist, sprich' mit deiner Frau darüber. Benutze „Ich fühle mich jetzt...“ und „Ich will heute...“ statt „Du machst nie...“ und „Du solltest endlich einmal...“ Mach' es bald. Dann hast du Reserven, falls deine Partnerin ihrerseits ein Problem zu besprechen hat.

 

Sei geduldig mit dir. Nach zwanzig oder dreißig Jahren liebevoller Praxis wirst du es besser können und die zwei Fehler vermeiden! Aber selbst bei den ersten Versuchen wirst du sehen, wie schön es ist, sich selbst ernst zu nehmen und Verantwortung für das Beziehungsgeschehen zu übernehmen, und du wirst dabei auch ein Vorbild für deinen Partner sein.

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Die Paar Probleme....