Link verschicken   Drucken
 

Das Leben voll auskosten

07.11.2017

Vor Kurzem habe ich Christopher Hitchen’s Buch „Mortality“ (Sterblichkeit) gelesen. Gleichzeitig habe ich einen TED-Talk von Esther Perel über Untreue gehört. Dabei ist mir aufgefallen, auf welche Art und Weise diese Themen zusammengehören: Verlangen und Tod.

 

Die Antriebskraft für eine Affäre entspringt unserer Lust am Leben. Wir möchten „mehr“ in unserem Leben haben, als momentan da ist. Ein „mehr“ an Spaß und Anerkennung. Sein wie man sein möchte, erleben was man möchte, ohne dafür kritisiert zu werden. Wir möchten ein gutes, glückliches, aufregendes Leben führen. Ein Leben, das es wert ist, zu leben.

 

Der Hintergrund dessen, mehr im Leben zu wollen, ist, dass das Leben begrenzt ist. Hitchens ist gestorben, ohne das Buch wie geplant zu Ende schreiben zu können. Er sagt, er hatte die Kerze des Lebens an beiden Enden abgebrannt. Er scheint dies nicht bereut zu haben.

 

Unser Antrieb hin zu einem „mehr“ an Leben hat also einen ernsten und sehr realistischen, existentiellen Hintergrund. Dieser kleine Text soll nun keine Ermutigung zum Fremdgehen werden. Ich habe aber einen Tipp, wie man sich dieses „mehr“ an Leben auf konstruktive Art und Weise in die Beziehung holen kann.

 

Nehmen Sie sich Zeit für ein Gespräch mit Ihrem Partner* und sagen Sie ihm, dass Sie jetzt 10 Minuten ohne Unterbrechung Zeit zum Sprechen und Nachdenken haben wollen, in der Sie nicht unterbrochen werden möchten. Erzählen Sie ihm auf respektvolle Art und Weise, was Sie in ihrem Leben haben möchten, was sie momentan vermissen, und was sie nicht haben möchten. Was sind Ihre Sehnsüchte, Phantasien? Wenn Sie nicht verheiratet wären und keine familiären Verpflichtungen hätten, was würden Sie tun?

 

Erwarten Sie nicht, dass ihr Partner sich über all das freut. Vermutlich wird es ihn ärgern oder einschüchtern. Das ist in Ordnung, geben Sie ihm Zeit. Ein, zwei Tage später fällt ihm dann vielleicht sogar ein, was er seinerseits im Leben vermisst. Das wird ein fruchtbarer Austausch werden und ein kleines Abenteuer. Und davon möchten wir so viel wie möglich erleben, bevor wir sterben.

 

*Es sind immer alle Geschlechter gemeint.