Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sichere Bindung

21.09.2021

Mein Juli-Blog endete mit der Frage, wie wir sicheres Bindungsverhalten trainieren können. Die Antwort hängt vom einzelnen Menschen ab, der Ausgangssituation.

 

Ängstlich gebundene Menschen zieht es automatisch in den Orbit eines attraktiven Menschen. Problematisch wird es dann, wenn sie sich einen eher vermeidenden Menschen suchen und beginnen, sehr spezifische Forderungen zu stellen. Ihr Lernprozess besteht darin, Nähe und Liebe in den Farben und Formen anzunehmen, die für sie in diesem Moment zu haben sind, anstatt die bestehende Liebe immer wieder zu testen und anzuzweifeln.

 

Vermeidend gebundene Menschen sind genau anders herum gepolt. Der innere Beziehungsmagnet ist auf Abstand programmiert und hält sie von einer gesunden Nähe fern. Ihr Lernprozess besteht darin, zu fühlen, dass auch sie Nähe und Intimität brauchen und suchen, und im langsamen Herantasten an beides.

 

Zwei meiner Projekte sind ein wichtiges Stück vorangekommen (ich entwickle ein Programm für Expat-Paare auf einer Paar-App und bin im Gründungsteam einer Online-Akademie) und das nächste Projekt ist, zwei Kurse zu den folgenden Themen zu machen:

  1. Sichere Bindung für ängstlich Gebundene und

  2. Sichere Bindung für vermeidend Gebundene

 

Damit es sich für dich auch ohne Kurs lohnt, diesen Beitrag zu lesen, habe ich noch einen ganz konkreten Tipp zum Üben sicherer Bindung. Der Tipp in diesem Blog lautet: Fake it `till you make it!

 

Um zu wissen, welches Verhalten du dir antrainieren sollst, musst du wissen, wie sichere Bindung aussieht. Die meisten Menschen sind sicher gebunden, darum bist du de facto von solchem Verhalten umgeben. Vielleicht hattest du das Glück, dass deine Eltern sicher gebunden sind. Vielleicht bist du mit einem Paar befreundet, das schon lange zusammen ist. Aber auch aus Liebesfilmen kannst du dir etwas abschauen. Halte nach folgenden Merkmalen Ausschau: sicher gebundene Menschen

 

  • haben Zuversicht, dass die Beziehung für immer bestehen wird

  • halten in den wichtigsten Dingen miteinander Rücksprache, bevor sie Entscheidungen treffen

  • kommen in Gesprächen miteinander in Einklang

  • kommen in Konfliktgesprächen nach einiger Zeit wieder in Einklang

  • finden Wege, sich gegenseitig zu vertrauen und aufeinander zuzugehen

  • sagen sich gegenseitig, was sie sich voneinander wünschen

  • haben Wertschätzung füreinander

  • berühren sich regelmäßig

  • geben sich gegenseitig Freiraum

  • möchten, dass es der/m anderen gut geht

 

Eine andere Art, die Haltung eines sicher gebundenen Menschen anzunehmen, ist, dir vorzustellen, dass du in der Gegenwart eines Menschen bist, mit dem du dich wohl fühlst. Das kann eine reale Person sein, aus deiner Familie oder aus dem Freundeskreis, oder auch eine ausgedachte Person. Du weißt, dass er/sie dich bedingungslos wertschätzt und immer für dich da ist.

 

Wenn du also wieder zweifelst, ob dein/e Partner der/die Richtige für dich ist, oder ob du deinem date, der/die eigentlich gut geeignet ist, eine Chance geben sollst, oder gar ob du überhaupt für eine Liebesbeziehung gemacht bist, dann tu’ einfach mal so, als ob du dich mit einer mittel-temperierten Nähe wohl fühlen könntest, und schau’, was passiert. Vielleicht entspannt sich in deinem Inneren etwas, und deine Fragen nach echten Liebesbeweisen werden leiser (ängstliche Bindung) oder das Verlangen nach Nähe wird erträglicher (vermeidende Bindung).

 

Besuch’ mich für mehr kostenlosen Input auch bei TikTok: https://www.tiktok.com/@paarberatung.online

 

Für gezieltere Ratschläge zu deiner Beziehungssituation schicke mir eine E-Mail an und du bekommst von mir unverbindlich ein .pdf mit allen Informationen zu meinem Beratungsangebot. Ich antworte innerhalb von 24h (Werktag).

 

Bild zur Meldung: Sichere Bindung